Suchtprävention

Mit 13 Jahren habe ich begonnen Cannabis zu konsumieren. Mit 15 Jahren war ich bereits heroinsüchtig. Den Ausstieg schaffte ich nach einem langen Kampf mit 25 Jahren, während eines dreijährigen Methadonprogrammes. Danach folgten viele Jahre, in denen ich mich minderwertig und nicht als Teil der Gesellschaft fühlte. Es dauerte lange Zeit, bis ich mir ein neues Leben aufbauen konnte. Nach einigen Jahren, in denen ich als Journalistin tätig war, bin ich heute Gemeinderätin von Naters, Integrationsdelegierte, Yogalehrerin und Bestseller-Autorin. Mein Buch «Zurück im Leben – Mein Weg aus der Heroinsucht» ist im Januar 2024 erschienen und landete direkt für mehrere Wochen auf der Schweizer Bestsellerliste.

Das Thema Suchtprävention liegt mir sehr am Herzen. In meinem eigenen Leben konnte ich erfahren, wie naiv ich damals zu Drogen gegriffen habe, ohne mir der Konsequenzen, die dieses Handeln nach sich zieht, bewusst zu sein. An meinem eigenen Leib konnte ich die Schmerzen eines Entzuges spüren. Wie auch das Leid, das mit einer Sucht verbunden ist. Heute bin ich seit 14 Jahren clean. Und ich möchte aufgrund meiner eigenen Erfahrungen dazu beitragen, Jugendliche davor zu bewahren, diesen Schritt zu gehen. Denn das ist der Sinn, den ich heute hinter meiner eigenen Geschichte erkennen kann.

Ich möchte mit den Jugendlichen auf Augenhöhe kommunizieren in einem lockeren Rahmen, in dem sie mich duzen dürfen, um so Vertrauen aufzubauen. Ich stelle mir meine Präventionsarbeit in mehreren Teilen vor. Im ersten Teil möchte ich gerne aus dem Buch vorlesen. Die eindrücklich beschriebenen Suchterfahrungen mitsamt dem Hintergrund, der zu einer Sucht dazugehört, wie die Entzugsschmerzen und das Geldbeschaffen auf dem Strich werden die Jugendlichen abschrecken. In den darauf folgenden Teil möchte ich gerne auf die Fragen der Jugendlichen eingehen und ihnen aufzeigen, wo sie sich Hilfe holen können. Je nach Dauer kann ich noch einen Theorieteil und Gruppenarbeiten einbauen. 

DIE KOSTENFRAGE

Halber Tag = 400 Franken

Ganzer Tag = 700 Franken

Hinzu kommen Spesen für eine Fahrkarte Halbtax oder etwaige Übernachtungskosten.

Die Halbtage oder Tage können unterschiedlich aufgebaut werden. Entweder gibt es einen halben Tag mit einer Klasse mit mehreren Lektionen oder eine Lektion mit mehreren Klassen nacheinander. Bei Interesse, Fragen oder Vorschlägen meldet euch einfach bei mir: eyer.silvia@bluewin.ch